Dienstag, 3. April 2012

Bärlauch-Spatzen


Spätzli oder Knöpfli sind in einer kleinen Menge sehr schnell zubereitet. Und die Zutaten dafür sind häufig vorrätig. So war die Kreation am Sonntag sehr spontan. Da ich leider kein Knöpflisieb habe (ich möchte so eines wie man früher hatte, aus Chrom oder Alu, nix Plastik), musste ich den Teig schaben. Das geht ganz einfach und die Dicke der Spätzli ist frei wählbar. Ich habe heute richtig dicke gemacht, deshalb nenne ich sie „Spatzen“.  Wie das ganze geht siehst du im Video.
Für 1-2 Person-en.
video

Zubereitungszeit: 10 Minuten (Ruhezeit dazwischen: 30 Minuten)
Mis en Place:
·      100g Vollkornmehl
·      1/3 TL Trocomare (Kräutermeersalz)
·      ca. 0.5dl Wasser
·      eine gute Hand voll Bärlauch
·      1 Bio Ei
Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen und in der Mitte eine Vertiefung machen. Den Bärlauch mit dem Wasser zusammen ganz kurz mixen oder pürieren. Dann mit dem Ei vermischen (mit Hilfe einer Gabel), die Flüssigkeit in die Vertiefung geben und den Teig so lange rühren, bis er Fetzen von der Kelle wirft. Dann ca. eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Wasser aufkochen und Salzen. Teig durch ein Knöpflisieb geben oder von einem nassen Brett schaben. Wenn die Spätzli aufsteigen sind sie gar. Abschütten und geniessen.
En Guete!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen