Sonntag, 20. Januar 2013

"Die Lizenz zum Schlürfen"

Irgendwie spürte ich es. Die zweite Operation der Weisheitszähne würde mir mehr einfahren als die erste. Wohlweislich kaufte ich also am Vortag der OP viele frische und gefrorene Früchte und ein paar Liter Sojamilch ein. Mit einer dicken Hamsterbacke vegetarisiere ich nun vor mich hin und schlürfe selbst gemachte Smoothies und Shakekreationen. Nach warmen Speisen ist mir nicht und ein Teelöffel wäre sowieso das grösste das im Moment in meinen Mund passt. Ein Strohhalm ist definitiv die beste Erfindung seit es Weisheitszähne gibt.

Smoothies
Man mixe beliebige Früchten in beliebigen Kombinationen in einer beliebigen Menge. Beliebig mit ein bisschen Wasser oder Sojamilch strecken (damit das ganze durch den Strohhalm passt). Beispielsweise: Verschiedene gefrorene Beeren mit Banane und Apfel. Oder nur Beeren mit Apfel oder Bananen. Oder Kiwis. Oder mit Mango oder Ananas. Oder ... Beliebig einen Schuss Ahornsirup dazugeben oder ....



































5Korn-Kokos-Shake
Nur von Früchten wird man natürlich nicht satt. Um noch etwas Stärke zu mir zu nehmen mache ich mir diese Tage einen köstlichen Shake der geschmacklich und inhaltlich an Porridge erinnert. Sojamilch aufkochen und je eine Handvoll 5Korn- und Kokosflocken darin aufquellen lassen. Das ganze auskühlen lassen und mit einer Prise Zimt, gemahlenem Koriander und Vanillemark abschmecken. Wenn nötig mit Ahornsirup oder braunem Zucker süssen. Das ganze fein pürieren und geniessen.













Donnerstag, 17. Januar 2013

Pasta mit Lauch und Avocado

Vollkornpasta al dente kochen, Lauch mit wenig Wasser dämpfen, Avocado und ein bisschen Sauerrahm dazugeben. Mit der Pasta mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl. Mozarella darübergeben. En Guete!


Sonntag, 13. Januar 2013

Montag, 7. Januar 2013

Gourmindia

Es passiert mir eher selten, dass ich mich in einem Restaurant mit der Auswahl des Essens schwer tue. Meistens liegt dies daran, dass die Auswahl an Vegetarischen Gerichten eher klein ausfällt und ich meine Favoriten schnell gefunden habe. Und für gewöhnlich probiere ich gerne aus, was zu Hause nicht gekocht wird.
Gestern Abend war ich im Gourmindia an der Baselstrasse und ich brauchte sehr lange bis ich mich entscheiden konnte. Zwei Seiten gefüllt mit Vegetarischen Hauptspeisen... Mhmmm. Etwas mit Kartoffeln, Paneer oder doch lieber Curry? Ich entschied mich für das "Channa Masala" - Kichererbsen an einer Sauce aus karamelisierten Zwiebeln, Tomaten und indischen Gewürzen. Dazu serviert wurde Basmatireis und wir assen noch verschiedene Naan (frisch gebackene Fladenbrote, wahlweise gefüllt) dazu. Die Portionen sind üppig und nach meiner Paneer-Vorspeise mochte ich nicht alles essen. Es war fantastisch. Sehr lecker und geschmacksintensiv. Ich werde da ganz bestimmt bald wieder hingehen...

Gourmindia, Baselstrasse 31, 6003 Luzern


Sonntag, 6. Januar 2013

Reisgratin

Ich habe kürzlich einen Reisgratin mit Vollkornreis, braunen Linsen und verschiedenen Gemüse zubereitet. Dafür habe ich den Vollkornreis und die Linsen weich gekocht (al dente) und Kürbiswürfelchen, Chinakohl- und Wirzstreifen mit Zwiebeln und Knoblauch angedünstet und mit Gemüsebouillon gewürzt. Alles zusammen mischen und in eine Gratinform geben. Einen Guss aus Saurem Halbrahm (Schmand), Milch und Reibkäse machen. Darüber giessen und zuoberst noch einmal Reibkäse streuen. Bei ca. 240° Grad backen.  En Guete!