Montag, 13. Juni 2011

Cannelloni mit grünem Sommergemüse


Am liebsten koche ich nicht nach Rezept sondern kreiere neue Rezepte. So auch gestern. Spontan schauen was vorhanden ist und daraus eine Leckerei zubereiten.
Es entstanden Cannelloni gefüllt mit grünem Sommergemüse und überbacken mit einer Sauce Bechamel. Eine prima Mahlzeit für kühlere Sommertage.
Rezeptmenge für 2 Personen, Zubereitungszeit: 15 Minuten (+ Backen 20 Minuten)




Mis en Place:
·      1 EL Rapsöl
·      1 Frühlingszwiebel in feinen Ringen
·      250g Zucchini in kleinen Würfel (ca. 5mm)
·      160g Kohlrabi in kleinen Würfel (ca. 5mm)
·      10 Blätter Basilikum, in Streifen
·      1 TL Gemüse-Bouillonpulver
·      1 Schuss Weisswein
·      20g Butter
·      2 geh. TL Weissmehl
·      1.5dl Milch
·      0.5 dl Wasser
·      Salz
·      2 Messerspitzen Muskatnuss
·      Öl für Gratinform
·      6 Cannelloni
·      20g Sbrinz Reibkäse
·      Pfeffer
 
In einer beschichteten Bratpfanne auf mittlerer Stufe im Rapsöl die Frühlingszwiebeln andünsten. Zucchini- und Kohlrabiwürfel dazugeben, mit Bouillonpulver würzen und einem Schluck Weisswein ablöschen. Leise köcheln lassen (das Gemüse soll knackig sein, zum einfüllen). In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne auf kleiner Stufe schmelzen. Mehl mit einem Schwingbesen einrühren, sofort Milch und Wasser zugeben. Und ständigem Rühren aufkochen. Mit Salz und Muskatnuss würzen. Beiseite stellen. Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine mittelgrosse Gratinform einfetten. Dann das Gemüse in die Cannelloni füllen, bzw. stopfen (Lieber gestopfte Cannelloni, als gestopfte Enten), und dicht nebeneinander in die Form legen. Das restliche Gemüse locker über die Teigrollen verteilen und mit Bechamelsauce bedecken. Reibkäse darüber geben.
Die Cannelloni in der Mitte des Ofens während ca. 20 Minuten backen. Die Kruste soll goldbraun werden. Allenfalls während der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken (verhindert das Verbrennen der Kruste).
Mit Pfeffer und Basilikum garnieren und sofort servieren.
En Guete!

Kommentare:

  1. Lecker, Lecker, Lecker!

    Dann kochst Du ja genau wie ich - ohne Rezepte :D

    Sehr sympathisch!

    Ich wünsche dir ein schönes Weekend!

    Liebe Grüsse
    Aldo

    AntwortenLöschen
  2. Herr Aldo, es wäre ja auch ziemlich frech meinerseits wenn ich fremde Rezepte als meine darstellen würde, ohne Quellenangaben, Fussnoten, etc. :-)
    Dir auch ein schönes Weekend, lg Paula

    AntwortenLöschen