Mittwoch, 15. Mai 2013

Köstliche orange-grüne Wraps mit Mango-Curry-Sauce

Kürzlich habe ich an einem wunderbaren Geburtstagsapéro fantastische Wraps schnabuliert. Darin waren: Salat, Rüebli, Avocado, Merretich, Hüttenkäse und eine Mango-Curry-Sauce. Jene von "Heinz".  Diese Wraps wollte ich so schnell wie möglich selber kreieren. Nur die Mango-Curry-Sauce habe ich dann aber kurzerhand selber gemacht (bin ja nicht so Fan von zu vielen Konservierungsmitteln, Geschmacksverstärkern, etc.): 1 grosse Mango, 1/2 TL Senf, 1 TL Apfelessig, 2 TL Currypulver und Salz nach Belieben pürieren und fertig ist die äusserst deliziöse selbst gemachte Sauce! Die Wraps (Weizentortillas halbiert) habe ich gefüllt mit: Merretich-Cantadou, fein geraffelten Rüebli, Avocadostücken, Frühlingszwiebeln in feinen Ringen geschnitten und Hüttenkäse. WOW! Den grünen Salat gab es dann separat dazu.
Die Curry-Mango-Sauce passt sicher auch zu allen möglichen Grilladen. Oder tiptop auch als Salatsauce für Rüebli und so.
En Guete!





Kommentare:

  1. Hallo Paula Lapin, jetzt sitze ich gerade bei meiner Schwester und zusammen stöbern wir in deinem Blog und siehe da am gleichen Apéro war ich auch;-). Die Idee mit der eigen kreierten Mango-Currysauce finde ich super. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    Lieber Gruss Stephanie

    AntwortenLöschen
  2. Hehe :-) Das ist eine Hommage an deine ultraleckeren Wraps! Die Sauce ist megalecker und supereinfach - lohnt sich selbst zu machen!

    AntwortenLöschen